Schule der Zukunft

Bildung für Nachhaltigkeit (BNE) 2020 bis 2024

Wir nehmen weiter am Landesprogramm Schule der Zukunft teil. Gerne möchten wir in den kommenden Jahren darauf hinarbeiten, auf der höchsten Stufe ausgezeichnet zu werden. Unsere Gemeinschaft ist im Rahmen der Schulentwicklung an vielen Projekten innerhalb und außerhalb der Schule beteiligt. In Kürze wird unser Steckbrief auf der Homepage "Schule der Zukunft 2020 - 2024" freigeschaltet. Informationen über unsere Aktivitäten finden Sie dann auch auf dieser Homepage.

Die weitere Zusammenarbeit im Netzwerk mit anderen Schulen und dem Wahrsmannshof ist schon auf dem Weg. Wir freuen uns darauf, unsere Kooperationspartner aus den vergangenen 4 Jahren wiederzusehen und gemeinsam neue Aktionen zu planen.

 

BNE Bildung für Nachhaltigkeit 2016 bis 2020

Im Frühjahr 2016 startete in Nordrhein-Westfalen eine neue Projektphase der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“, die vom Umweltministerium und vom Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam getragen wurde. Diese Kampagne war ein gemeinsames Angebot der für Schulen und Umwelt zuständigen Ministerien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW (2016-2020)“.

Durch die Teilnahme an der Kampagne wurde die Initiative unserer Schule, BNE im Unterricht und Schulalltag umzusetzen, unterstützt und mit einer öffentlichkeitswirksamen Auszeichnungsfeier gewürdigt.

Unsere Auszeichnungsfeier fand im Februar 2020 im Jan-Joest-Gymnasium in Kalkar statt. Als Förderzentrum Grunewald (mit den Standorten Emmerich und Kleve) wurden wir bereits auf der zweiten von drei Stufen ausgezeichnet.

Die Ministerinnen Heinen-Esser und Gebauer bescheinigen uns:

Schüler*innen, Lehrer*innen sowie Unterstützer innerhalb und außerhalb der Schule haben sich eindrucksvoll im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung engagiert und vorbildhaft Schlüsselthemen einer BNE in ihr Schulprofil integriert.

Auszeichnung im Netzwerk mit dem Wahrsmannshof in Rees: Wir tun was für die Artenvielfalt!

Auch hier wurde das Förderzentrum Grunewald, gemeinsam mit weiteren Schulen und einer Kita, von den Ministerinnen Heinen-Esser und Gebauer auf der Stufe 1 ausgezeichnet.

 

 

Pressemitteilung zur Gründung des Netzwerks “Schulen und Kindergärten für Nachhaltigkeit - Wir tun was für die Artenvielfalt“

In der Kampagne „Schule der Zukunft“ arbeiten vier Schulen , ein Kindergarten und das Umweltbildungszentrum Wahrsmannshof gemeinsam gegen das Artensterben im Kreis Kleve

Der Rückgang der Biologischen Vielfalt ist ein großes globales Problem. Aber auch vor der eigenen „Haustür“ manifestiert sich der Artenschwund immer mehr.

Die Partner des Netzwerks wollen gemeinsam die biologische Artenvielfalt vor allem im Schul-/Kiga-Umfeld der Beteiligten fördern und in diesem Zusammenhang etwas gegen das Artensterben tun. Je nach Schule/Kiga sind bereits Projekte zur Verbesserung der Artenvielfalt umgesetzt oder  geplant. Hierzu gehören beispielsweise die Umwandlung von Rasenflächen in Bienenweiden und Schmetterlings- und Wildblumenwiesen, die Begrünung von ungenutzten und versiegelten Flächen unter Bäumen, die Anlage von Insektenhotels, und die Dokumentation der Projekte in Form von Ausstellungen. Innerhalb des Netzwerks erhoffen die sich Beteiligten einen regen Austausch über die einzelnen Schulprojekte und Anregungen für die eigene Arbeit. Eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit soll die Projekte darstellen und Impulse über die Schulen hinaus setzen.

Innerhalb des Netzwerks finden regelmäßige Austauschtreffen statt, um die einzelnen Projektstände zu erörtern. Am 13.Juni steht ein gemeinsamer Tag der Artenvielfalt am Wahrsmannshof mit allen beteiligten Partnern und Schüler*innen und Vorschulkindern  auf dem Plan. Hier laufen bereits intensive Vorbereitungen 

Vier Schulen unterschiedlicher Schulformen und ein Kindergarten arbeiten im Netzwerk mit dem Natur und Umweltbildungszentrum Wahrsmannshof zusammen:

 

  • Lindenschule Rees-Mehr
  • St. Vincentius Kindergarten Rees-Mehr
  • Jan-Joest-Gymnasium Kalkar
  • Gesamtschule Forstgarten Kleve
  • Förderzentrum Grunewald Kleve/Emmerich
  • Wahrsmannshof – Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer gGmbH

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

UnterschriftTuve von Bremen, Projektleiter