Fahrt zum Anne-Frank-Haus nach Amsterdam

Ein letztes Highlight im bald endenden Schuljahr gab es für einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Förderzentrums: zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule und des Gymnasiums Emmerich machten sich diese am 07.06. auf den Weg nach Amsterdam. Nach der rund 2stündigen Busfahrt war das erste Ziel der Reisegruppe das Anne-Frank-Haus. Hier erfuhren wir in einem interessanten Vortrag viel über die Geschichte und den schicksalhaften Weg von Anne Frank und ihrer Familie bevor wir – ausgestattet mit Audioguides – selbstständig das damalige Versteck der Familie erkunden konnten. Die bewegende Geschichte, die Enge der Räume und die vielen Erinnerungen hinterließen bei den Schülerinnen und Schülern einen sehr nachdenklichen Eindruck. Gemeinsam ging es dann entlang toller Grachten weiter zur portugiesischen Synagoge, wo man sich über den jüdischen Glauben und das Gebetshaus mittels Audioguide informieren konnte. Ein wenig Zeit zur freien Verfügung wurde für Shopping und das Mittagessen genutzt, das wir aufgrund des tollen Wetters bei herrlichem Sonnerschein zu uns nehmen konnten. Gut gestärkt und mit vielen (teils sehr emotionalen) Eindrücken im Gepäck traten wir um 16 Uhr wieder den Heimweg nach Emmerich an.

Wir bedanken uns bei der Bürgeraktion „Pro Kultur e.V. Emmerich“, die uns diesen bewegenden und erlebnisreichen Tag zudem auch kostenlos ermöglicht hat. Vielen Dank!