Die Schulsozialarbeit und das Präventionsprojekt an dem Förderzentrum Grunewald, Standort Kleve

Das Förderzentrum Grunewald am Standort Kleve (Pfalzdorf) ist in der besonderen Situation, dass sich die Schulsozialarbeit aus zwei Elementen zusammen setzt: zum einen durch die „klassische“ Schulsozialarbeit und hinzukommend mit dem Präventionsprojekt. Hierdurch hat die Schule die Möglichkeit, intensiver und umfangreicher die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen zu behandeln.

Das Präventionsprojektes wird von Bärbel Wollmann vom SOS Kinderdorf Niederrhein e.V. durchgeführt. Die Teilnahme an den jeweiligen Angeboten ist freiwillig und kostenlos.

Schulsozialarbeit handelt im Auftrag der Jugendhilfe und ist somit ein neutraler und unabhängiger Ansprechpartner für die Schüler, die Eltern und die Lehrer.

Die Grundprinzipien unserer Arbeit sind Beziehung, Vertrauen, respektvoller Umgang, Geduld, Wertschätzung und Toleranz.

Alle Kontakte und Gespräche werden im Rahmen der Schweigepflicht vertraulich behandelt.

Unsere Angebote:

  • vertrauliche Einzelberatung
    • von Schülern,
    • Eltern, Erziehungsberechtigten,
    • Lehrern
  • Krisenintervention
  • Schulmüdigkeit
  • Kooperation mit Stadtjugendpflege und anderen schulischen Einrichtungen
  • Vermittlung zu außerschulischen Angeboten (Beratungsstellen, Therapeuten, etc.)
  • Vermittlung zur Unterstützung erzieherischer Kompetenzen (Jugendamt, Erziehungsberatungsstellen)
  • Unterstützung bei Anträgen nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz (BUT)
  • Stärkung der sozialen Kompetenzen von einzelnen Schülern und Gruppen
  • Unterstützung bei Konflikten mit Recht und Gesetz
  • dauerhafte Angebote im Schulalltag (Mädchenpause, Pausenfußball, Teepause, …)
  • kreative Feriengestaltung

 

Kontaktdaten:

Bärbel Wollmann
Sozialpädagogin, SOS Kinderdorf
Präventionsprojekt
02821-9978520
0171-1815633
baerbel.wollmann@remove-this.sos-kinderdorf.de